Vier Monate Helena

So langsam zeigt sich ein regelmässiger Schlaf- und Essrhythmus, der glücklicherweise zu dem der restlichen Familie passt. Helena integriert sich also bestens und von alleine in das bestehende Gefüge, was den Alltag (im Moment) viel einfacher macht als wir erwartet hatten.

Bis sich Helena selber drehen kann, fehlt nicht mehr viel und wenn man sie mal kurz aufsetzt, ist sie jedesmal begeistert von der viel besseren Aussicht, die sie so hat.
Helena beobachtet weiter ganz genau, was Giulia tut und freut sich sichtlich, wenn ihre grosse Schwester ihr etwas erzählt oder vorsingt. Sie selber plaudert viel vor sich hin, wenn sie nicht grade ein Fäustchen oder ein Nuschi im Mund hat. Den Nuggi nimmt sie ab und zu gerne zum Einschlafen (wenn er ihr nicht passt, wird er gleich wieder ausgespuckt), und sonst kommt sie ohne aus.

dez14_portrait

Die super Aussicht, die man vom Tragtuch aus hat, wird immer mehr gewürdigt.

dez14_alle_drei

Noch mehr Rückenmuskeln-Training, mit Unterstützung von Mami und Giulia.